Waldmorgen Frühling

Waldmorgen Frühling

Morgens um 8:20 Uhr traf sich die muntere Kinderschar des Kiga und der Unterstufe auf dem Pausenplatz. Alle freuten sich endlich wieder gemeinsam einen Morgen im Wald zu verbringen. Der letzte Waldmorgen musste leider auf Grund eines Wintersturms abgesagt werden. Wie sich zeigte eine gute Entscheidung, lagen doch um das Waldsofa einige umgeknickte Bäume.

Nach einem kurzen Marsch zum Waldhaus trafen wir dort den Förster Oliver Frey. Er nahm sich an diesem Morgen extra Zeit für die Kinder, um gemeinsam mit ihnen junge Bäume zu pflanzen. Der Pflanzplatz lag auf dem Bruggerberg. Dank der freundlichen Unterstützung von Willi Hauenstein mit seinem Anhängerzug, erreichten wir schon bald den Pflanzplatz. Zur Freude aller Beteiligter liess sich kurz darauf auch die Sonne blicken und wärmte uns auf. Die Kinder strahlten mit der Sonne um die Wette.

Danach ging es auch bereits an die Arbeit. Herr Frey erklärte den Kindern wie die Bäume gesetzt werden müssen und um welche „neue“ Baumart es sich dabei handelt. Wir durften die ersten Edelkastanienbäume auf dem Bruggerberg setzten. Die erste Marroni können in gut 15 Jahren geerntet werden. Nachdem die Bäume gepflanzt waren, gab es eine wohlverdiente Pause. Die Kinder brieten ihre Würste über dem Feuer und hatten Zeit gemeinsam zu spielen.

Bevor wir uns auf den Rückweg machen konnten, mussten die jungen Bäume noch mit Plastikrohren vor Wildfrass geschützt werden. Die Kinder halfen tatkräftig mit und befestigten an den Rohren ihre Namensschilder. So können sie in Zukunft das Wachstum „ihres“ Baums beobachten. Vielleicht werden sie auch einmal die Möglichkeit haben ihren Eltern die Bäume bei einem Waldspaziergang zu zeigen. Wieder zurück beim Waldhaus verabschiedete sich die Kinderschar mit einem Zigi Zagi von Herrn Frey. Mit dem „Hauensteiner-Taxi“ ging es zurück zur Schule. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Oliver Frey und Willi Hauenstein für ihren tollen Einsatz bedanken.

 

Kiga- und Unterstufenteam Rüfenach