Schulschlussfeier

Schulschlussfeier in Rüfenach

Die Schule Rüfenach hielt in ihrer Schlussfeier Rückblick aufs vergangene und zugleich Ausblick aufs neue Schuljahr. Die Kinder erzählten den nachfolgenden Klassen, was sie im vergangenen Schuljahr alles gelernt hatten. Umrahmt wurde dies mit viel Gesang auf dem bunten Schulhausplatz.

 

Das lange Schuljahr neigt sich dem Ende zu, die Kinder und Jugendlichen der Schule Rüfenach hielten deshalb das Geschehene und Gelernte auf Wimpeln fest und erzählten anhand dieser, was die nachrückenden Klassen im neuen Schuljahr alles erwartet. Die Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse präsentierten den Besuchern mit ihren Tanzeinlagen, Gesängen und Klavierstücken einen Einblick ins Schuljahr. Dabei wurde im Rhythmus geklatscht, gesummt oder gerappt. Die Mittelstufe brillierte mit einer eingeübten Choreographie, welche Tanz und Gesang verband. Vier Schülerinnen nutzten den Anlass, um ihr Können auf dem Klavier zu demonstrieren.

Dieses Jahr verabschiedete Mittelstufenlehrerin Käthy Blunschi sechs Schülerinnen und Schüler, die nach den Sommerferien alle die Oberstufe in Brugg besuchen werden. „Ich werde diese Schule sehr vermissen“, betonte eine der Schülerinnen. Frau Blunschi gab den sechs Abgängern ein Geschenk mit und bedankte sich herzlich für die tolle Zeit, wobei die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit nutzen, um die beliebte Klassenlehrerin mit sehr löblichen Worten zu überschütten.

Priska Künüç-Bürgi, die neue Schulleiterin, die vor wenigen Monaten diese Aufgabe übernommen hatte und diese voller Tatendrang anging, begrüsste die Eltern, Kinder und Besucher herzlich. Sie verabschiedete am Ende des Abends zwei Kindergartenlehrerinnen, die für einige Monate eine Stellvertretung inne hatten und die drei Unterstufenlehrerinnen Maja Jufer, Andrea Schifferle und Antonia Horn. Das Unterstufenteam, welches in den letzten Jahren grossartige Arbeit geleistet hatte, wurde mit grossem Dank verabschiedet. Auch allen anderen Lehrpersonen, der Schulpflege und allen Mitarbeitenden an der Schule dankte die Schulleiterin.

Nun blieb an dem herrlichen Sommerabend noch genügend Zeit für den Apéro und für Gespräche, mit persönlichen Rückblicken aufs vergangene Schuljahr im kleinen Kreis.