Abschlussreise der 6. Klässler

Abschlussreise nach Bern

 

Die Freude über die Nachricht, dass wir die Abschlussreise durchführen dürfen (Lockerung der Corona-Regeln), war riesig. Die Kinder hatten mit viel Enthusiasmus ein tolles Reiseprogramm zusammengestellt.

Die diesjährige Reise, welches stets der Höhepunkt im Abschlussjahr ist, führte uns nach Bern. Am ersten Tag brauchte es schon etwas Mut, um die einzelnen Parcours im Seilpark zu besteigen. Am meisten Freude bereiteten die Seilbahnen, welche uns ohne grosse Kraftanstrengung von einem Baum zum Nächsten transportierten.

Am Abend wurde die Klasse, nochmals stark im Rätsel lösen, gefordert. Wir besuchten einen Escape-Room. Wir wurden für eine Stunde in einen Raum gesperrt und mussten diverse Rätsel knacken, um uns wieder zu befreien. Dieser Event machte allen grossen Spass.

Am nächsten Tag besuchten wir das Bern Aqua. Nach dem Lockdown war dies der Eröffnungstag, was uns natürlich ausserordentlich freute. Es hatte fast keine Gäste und somit konnten alle Attraktionen ohne Wartezeiten genutzt werden.

Die Kinder hatten sich ihre Reise durch mehrere Events (Kinderhütedienst beim Spaghetti-Plausch des FTVs, Zweisamkeit geniessen im Dezember, Dreikönigskuchen backen und Weihnachtsbaumrückgabe) selbst erarbeitet und viel fürs Leben dazu gelernt.